Pop into Berlin

Pop into Berlin

Pop-up-Stores in Stockholm, London, Wien, Amsterdam und Paris

Unter dem Motto „Pop into Berlin“ entstanden in fünf europäischen Metropolen Pop-up-Stores, die für das kreative, innovative und lebenswerte Berlin warben. Die Stores in den Top-Innenstadtlagen von Stockholm, London, Wien, Amsterdam und Paris präsentierten jeweils für eine Woche ausgewählte Berliner Designerprodukte und Start-ups, die Lust auf einen Besuch in Berlin machen sollen.

Weiterlesen

Im Auftrag von visitBerlin und Berlin Partner konzipierte COORDINATION das Design der Stores und die Corporate Identity der Pop-up-Tour.

Das Key Visual und die darauf aufbauende Kommunikation auf Plakaten, Flyer, Online-Medien und den Shopdisplays, bildeten einen prägnanten Auftritt über alle Kommunikationswege hinweg und sorgten so für eine optimale Wiedererkennbarkeit. Das Shopdesign musste günstig und einfach im Handling sein und sollte dazu einen berlintypisch unaufgeregten und etwas rohen Look verkörpern.

Wir entschieden uns daher für ein System aus recyclebaren Präsentationsflächen aus Pappe und Modulen aus Sperrholz als Bühne für die ausgestellten Berliner Produkte.

Die Shopgestaltung umfasste verschiedene Nutzflächen im Store wie Empfang, Lounge, Coffee Bar oder Instagram Gallery und unterstützte damit eine “Rund um die Uhr”-Bespielung dieser einmaligen und temporären Eventlocations.

Fakten
Auftraggeber visitBerlin, Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Auftrag Idee, Gestaltung, Planung und Ausführung
Entwurf Jochen Gringmuth, Katrin Weiß-Höppeler
Projektleitung Katrin Weiß-Höppeler
Team Patricia Haas, Verena Müller, Ulrich Isbrecht, Maria Braun, Danielle Gringmuth
Fotos Patricia Haas
Office Coordination